Blicken wir lange genug in die Natur hinein, erkennen wir, dass ihr Geist weit größer ist als alles, was man sehen kann.
Der sichtbare Teil ist ein winziger Ausschnitt des Ganzen. 
Die Welt ist lebendig, von lebendiger Energie, Mitgefühl und Bewusstsein erfüllt.

Malidoma Somé

Mantrasingen

an Karfreitag, an Allerheiligen und in der Weihnachtszeit

Seminare in der Natur

Aufstellen mit den Baumahnen, Wanderungen durch die Dunkelheit: z.B. zur Wintersonnenwende, Yoga im Wald etc.

Schamanische Aufstellungsarbeit: die Arbeit mit den verlorenen Seelenanteilen

Das Zurückholen von Seelenanteilen ist eine Praxis, die von den Schamanen und Heilern der unterschiedlichsten Traditionen schon immer ausgeübt wurde. Die Idee dazu ist, das durch verschiedenste Auslöser Teile der Seele verloren gehen, z.B. durch Unfälle, Drogenerfahrungen, Grenzüberschreitungen, Traumata aller Art, aber auch durch Langeweile und vieles andere mehr….. 
Was immer dann dort verloren gegangen ist, was immer sich getrennt oder abgespalten hat, wir schauen, wie wir damit in Kontakt kommen können und rufen diese Teile zu uns zurück, in unsere Verantwortung, in unsere Herzen, in unsere Sehnsucht nach Vollständigkeit. Es können aber auch „ausgestoßene oder unerwünschte“ Ahnen und Ahninnen sein, die in unser Seelenfeld (Sippenseele) zurückkehren möchten, die wir einladen werden zurückzukehren. Ergänzt wird dieser Prozess durch die Arbeit mit Seelenessenzen. Diese Essenzen oder Ressourcen, wie Erfüllung, Freude, Raum, Vertrauen oder Mitgefühl und viele andere mehr, stärken unsere Fähigkeit zu Gesunden, uns vollständiger zu fühlen, mehr in Kontakt mit uns und unseren Gefühlen zu sein, sie stärken unsere eigenen Ressourcen, so dass wir wieder in der Lage sind, diese Ressourcen zu nutzen.

Termine

Termine auf Anfrage, Newsletter beachten. Bei Interesse bitte anfragen.